• Über Uns

Aufgaben und Ziele

Das PEUTINGER-COLLEGIUM ist

eine 1969 wiedergegründete, bürgerliche bayerische gemeinnützige Vereinigung von qualifizierten, erfolgreichen, leistungswilligen und vielseitig interessierten, außergewöhnlichen, einflussreichen, national und international tätigen Persönlichkeiten der Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst, Politik, Diplomatie und Militär, Justiz und Verwaltung aus ganz Europa, die aktiv und fächerübergreifend gemeinsam folgende Ziele verfolgen:

  • eine menschenfreundliche, weltoffene europäische Völkerfreundschaft,
  • eine freiheitlich demokratische Rechts- und Staatsordnung, welche die Rechte der Länder und Regionen achtet und sich auf die Verfassung (Konstitution) stützt,
  • das Erfahren und Erforschen von Recht und Geschichte als Grundlage für ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches gemeinschaftsförderndes Handeln,
  • die freie Marktwirtschaft und den freien Welthandel,
  • die christliche Toleranz und Nächstenliebe, die Verbundenheit mit Heimat, Sprache, Kultur und Natur und die Bodenständigkeit.

Das PEUTINGER-COLLEGIUM bietet

eine von öffentlichen Mitteln unabhängige interdisziplinäre Diskussionsplattform zum Informationsaustausch, der Meinungsbildung, sowie der Pflege von gesellschaftlichen Kontakten durch:
  • ca. 10 Abendveranstaltungen pro Jahr mit großem Festvortrag und anschließendem Dinner im Raum München
  • Die Zeitschrift „Der Peutinger“, welche an bedeutende Persönlichkeiten und Behörden, sowie Institutionen Bayerns seit 47 Jahren versendet wird

Das PEUTINGER-COLLEGIUM unterstützt

  • Wissenschaftliche und allgemeinbildende Arbeiten über Konrad Peutinger, sowie über den Ursprung der freien Marktwirtschaft und des freien Welthandels sowie der Nutzbarmachung der Ressourcen der Erde im Sinne Konrad Peutingers.
  • Veranstaltungen volksbildender Art zur Unterstützung und Verbreitung der Prinzipien des Peutinger-Collegiums.
  • Förderung junger Menschen, insbesondere unter dem Gesichtspunkt der europäischen Idee, beispielsweise durch Förderung des Studenten- und Akademikeraustausches und der Praktikantenförderung.
  • Wohltätigkeitsveranstaltungen zugunsten der Ideen Konrad Peutingers.